XXtalents - Die Jobbörse für Spezialistinnen und weibliche Führungskräfte - Stellenangebote - Informationssicherheitsspezialist*in (w/m/d)

Als Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) setzen wir uns jeden Tag für ein funktionsfähiges, stabiles und integres Finanzsystem ein – und damit auch für einen wettbewerbsfähigen Finanzplatz Deutschland. Als Aufsichtsbehörde für Banken, Versicherungen, Finanzdienstleister und Wertpapierinstitute agieren wir am Puls der Finanzwirtschaft und schützen Verbraucherinnen und Verbraucher. Als Teil des Einheitlichen Aufsichtsmechanismus und Abwicklungsmechanismus für die Banken der Eurozone sind wir in Europa und weltweit vernetzt und gestalten europäische und internationale Finanzmarktstandards mit.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Informationssicherheitsspezialist*in (w/m/d)

für den Bereich des Informationssicherheits-Managements

für eine unbefristete Tätigkeit in Vollzeit oder Teilzeit als Referent*in an unseren Dienstsitzen in der Bundesstadt Bonn oder Frankfurt am Main.

Zu den Aufgaben des Informationssicherheits-Managements zählt unter anderem die Gewährleistung der IT-Sicherheit. So steuern die Kolleg*innen die Umsetzung der relevanten Standards für den Schutz von Informationen in der BaFin. Das beinhaltet u.a. die Weiterentwicklung des behördlichen Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS), die Umsetzung des IT-Grundschutzes, die Steuerung von Risiken und die Koordinierung der Bearbeitung von Sicherheitsvorfällen. Meistern Sie in einem hochmotivierten Team die anstehenden Herausforderungen und werden Sie Teil von #teambafin!

Ihre Aufgaben sind u.a.

  • Mitverantwortung der Weiterentwicklung und Steuerung des ISMS (Informationssicherheits- Management-Systems) nach BSI 200-1
  • Unterstützung des Sicherheitsteams durch Analyse der IT-Infrastrukturen und –Betriebsstandards im Hinblick auf die Einhaltung der Vorgaben durch die BaFin
  • Steuerung des Informationssicherheitsteams, Beratung der Behördenleitung und der Beschäftigten, sowie Verfassen von Entscheidungsvorlagen nach Absprache mit beteiligten Organisationseinheiten

Das bieten wir

  • Einbindung in ein Team von Spezialist*innen, für die der Informations- und Wissensaustausch selbstverständlich ist
  • Umfassende Einarbeitung in Abhängigkeit von Ihrer persönlichen Erfahrung und individuelle Qualifizierungsmöglichkeiten (z.B. Englischkurse, Fachseminare)
  • Die Möglichkeit, innerhalb Ihres Aufgabenbereichs eigenverantwortlich zu agieren
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung (Gleitzeit mit Freizeitausgleich, Möglichkeit zur Teilzeit)
  • Mobiles Arbeiten mit grds. 40% Mindest-Präsenz im Büro
  • Umfangreiche Sozialleistungen und Benefits (u.a. vergünstigtes Jobticket, Kantinen-Nutzung, kostenlose Parkplätze, eigene Kindertagesstätte, betriebliche Altersversorgung für Angestellte über die VBL)
  • Eine Einstellung im öffentlichen Dienst nach Entgeltgruppe 13 TVöD – zuzüglich einer Stellenzulage und Weihnachtsgeld. Die Zahlung einer IT-Fachkräftezulage ist grundsätzlich möglich
  • Die grundsätzliche Möglichkeit einer Verbeamtung; es können sich auch Beamt*innen des höheren Dienstes bis Besoldungsgruppe A 14 BBesO bewerben; Beschäftigte der Telekom im ruhenden Beamtenverhältnis, die gleichwertige Tätigkeiten ausüben, können sich ebenfalls bewerben
  • Die Möglichkeit einer vorübergehenden Verwendung außerhalb der BaFin auf nationaler und europäischer Ebene, z.B. beim BMF, der EZB oder den Europäischen Aufsichtsbehörden

Das bringen Sie mit

  • Sie haben mit mindestens der Note „befriedigend“ ein Hochschulstudium (Master/Universitätsdiplom) der (Wirtschafts- oder Verwaltungs-) Informatik oder Naturwissenschaften mit Schwerpunkt (Wirtschafts-) Informatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung abgeschlossen

ODER

Sie haben mit mindestens der Note „befriedigend“ ein Hochschulstudium (Master/Universitätsdiplom), das den Zugang zum höheren Dienst ermöglicht abgeschlossen und verfügen zwingend über mindestens fünf Jahre einschlägige Berufserfahrung in der Informationssicherheit

ODER

Sie haben die Laufbahnbefähigung für den höheren Dienst auf anderem Wege (z.B. im Rahmen eines Aufstiegs) erworben und verfügen über mindestens 5 Jahre einschlägige Berufserfahrung in der Informationssicherheit

  • Sie überzeugen Kolleg*innen und Externe aufgrund Ihres wertschätzenden Umgangs sowie Ihrer klar auf die Sache ausgerichteten Vorgehensweise
  • Sie besitzen die digitalen Kompetenzen, um in einem durch Digitalisierung geprägten Umfeld neue Entwicklungen zu verstehen und einzuordnen

2 von 3

  • Sie sind offen für die Arbeit in Projekten bzw. projektären Strukturen und besitzen idealerweise Erfahrungen in Workshop- und Moderationstechniken, agiler Arbeitsweise oder sogar im Projektmanagement
  • Sie haben sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache
  • Sie verfügen zwingend über Kenntnisse der deutschen Sprache auf mindestens dem Niveau C1 GER

Von Vorteil sind:

  • Grundsätzliches technisches Verständnis
  • Kenntnisse von Informationssicherheitsstandards wie beispielsweise BSI Grundschutz, ISO/IEC 27000-Reihe etc.
  • Erfahrungen in der IT-Sicherheit, im Datenschutz sowie der Netzwerk- oder Systemadministration

Wir setzen voraus, dass Sie bereit sind, Dienstreisen zu unternehmen. Dienstreisen können auch mehrere Tage dauern, sind aber in der Regel planbar.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 24.03.2024 unter der Kennzahl 2024/0133.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte als eine Datei im PDF-Format an: Karriere@bafin.de.

Führen Sie darin insbesondere bitte aus, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, und fügen Sie Ihren Lebenslauf, Nachweise der erforderlichen Abschlüsse sowie Ihnen vorliegende Arbeitszeugnisse bzw. Beurteilungen bei.

Bei Fragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Herr Hennl (0228/4108-4823) gerne zur Verfügung. Bei allen weiteren Fragen zum Bewerbungsverfahren kontaktieren Sie bitte Herrn Weiß (0228/4108-2100).

Log in with your credentials

Forgot your details?